Trägerverein

Am 06.03.2003 gründeten 8 Elternpaare aus Sehnde und Umgebung den „Förderverein der Kindertagesstätte Spatzennest Sehnde“.

In der Stadt Sehnde und der näheren Umgebung gab es damals keine Kinderkrippen. Die neu geschaffene Krippe sollte primär berufstätige oder in Ausbildung befindliche Eltern sowie alleinerziehende Elternteile unterstützen.
Darüber hinaus sollten den Kindern und ihren Eltern soziale Kontakte ermöglicht werden, die sie auf Grund ihrer familiären Situation (noch Einzelkinder, großer Altersabstand, Neubürger, …) nicht aufbauen konnten.

Die Gründungsmitglieder wollten gemeinsam eine Betreuungsform entwickeln, die eine gute pädagogische Grundlage aufweist.

Im April 2004 nahm die Krippe mit 15 Kindern in der Ladeholzstraße 2 in Sehnde den Betrieb auf. Aufgrund der positiven Entwicklung von Krippeneinrichtungen wurde die Krippe im Januar 2008 mit einer 2. Gruppe in neuen Räumlichkeiten in der Achardstraße 2 in Sehnde, in denen heute insgesamt bis zu 30 Kinder betreut werden, neu eröffnet.

Seit August 2014 bietet das Spatzennest eine integrative Betreuung an. Insgesamt können bis zu zwei Kinder mit erhöhtem Förderbedarf in der Einrichtung betreut werden.