Elternarbeit

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen:
Wurzeln und Flügel.“
Johann Wolfgang von Goethe

Regelmäßiger Austausch
Sie geben etwas ganz Besonderes in unsere Obhut – Ihr Kind!
Wir möchten, dass sich Ihr Kind bei uns wohl fühlt. Die Basis dafür ist ein regelmäßiger Austausch zwischen Eltern und Krippenmitarbeitern. Er sollte von Offenheit, Mut, Verantwortung und Vertrauen geprägt sein.

Dieser sollte in folgenden Situationen stattfinden, damit wir Ihrem Kind und Ihnen möglichst gerecht werden:

  • bei wichtigen Veränderungen im Familienalltag
  • bei Krankheit des Kindes (telefonische Abmeldung am ersten Abwesenheitstag), kurze Zwischenstandsmeldung bei ansteckenden Krankheiten oder längeren Abwesenheiten, kurze Information über den Krankheitsverlauf bei Rückkehr
  • bei Entwicklungssprüngen

Elternabende
Der Elternabend ist das Forum, in dem grundsätzlich alle pädagogischen, konzeptionellen und organisatorischen Fragen der Krippe besprochen und entschieden werden. Der Elternabend delegiert Aufgaben und Pflichten an die Arbeitsgruppen / Einzelpersonen. Der Elternabend wählt den Elternvertreter sowie einen Stellvertreter für die Koordinationsgruppe mit einfacher Mehrheit. Er wird von den Gruppenmitarbeiterinnen vorbereitet.

Die Einladung zum Elternabend erfolgt durch schriftliche Mitteilung in der Krippe. Die Tagesordnung kann von allen Eltern durch Meldung an die Mitarbeiterinnen ergänzt werden.

Elternvertreter
Aus jeder Gruppe werden 2 Elternvertreter für 1 Jahr gewählt. Die Wahl findet beim ersten Elternabend im Krippenjahr statt.
Die Elternvertreter sind vor allem Vermittler zwischen den Eltern, Erzieherinnen und dem Vorstand. Sie nehmen an der zweimal jährlich stattfindenden Beiratssitzung teil und vertreten dort die Interessen der Eltern. 

Aufgaben der Elternvertreter

Vermitteln:

  • Austausch mit der Einrichtungsleitung, den Gruppenleitungen sowie Vorstand
  • Gespräche und Austausch mit der Elternschaft

Unterstützen:

  • Öffentlichkeitsarbeit leisten
  • Teilnahme an der Beiratssitzung, 2x im Jahr im Spatzennest
  • Teilnahme an der Stadtelternbeiratssitzung, 2x im Jahr Stadt Sehnde
  • Übernehmen diverser Aufgaben zur Unterstützung des Elternvereins

Motivieren:

  • Elternbeteiligung bei Festen fördern
  • Öffentlichkeitsarbeit durch Eltern organisieren